Club MLSNET

Der Treffpunkt für IT-Interessierte

Wieso nicht Du?

Wer wird Millionär?

Bei uns hast Du die Chance mit nur 50 Cent Milionär zu werden!

Denn nur bei uns gibt es das Sonderangebot von Tipp24:

3 Felder EuroJackpot für nur 50 Cent!

Angebot gültig nur für Neukunden. Spielteilnahme ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter BZgA.de

Super USB Sticks

Super USB Sticks

Superlative bei USB-Sticks: Größer und schneller als alle bisherigen sollen die neuen von Kingston und Sandisk sein.

Kingston hat den größten USB-Stick, mit 2 TByte Kappazität, Sandisk den schnellsten, mit einem Datentransfer von 420 MByte pro Sekunde!

Das alles hat seinen Preis.

 

Die Consumer Electronics Show, kurz CES, gilt als die wichtigste Elektronikmesse der Welt. Schon lange geht es nicht mehr nur um Fernseher & Co. - Computer, Notebooks, Tablets und Smartphones sind allgegenwärtig. Vor allem asiatische und US-Unternehmen nutzen die Messe in Las Vegas für Produktankündigungen.

 

Kingston hat auf der Consumer Electronics Show 2017 in Las Vegas einen USB-Stick namens Data Traveler Ultimate Generation Terabyte (GT) angekündigt, von Sandisk kommt eine Neuauflage des ursprünglichen Extreme Pro.

Beide setzen in ihren Bereichen jeweils Maßstäbe: Kingston beschreibt den Data Traveler Ultimate GT als weltweit größten USB-Stick und Sandisk den Extreme Pro als den schnellsten mit hoher Speicherkapazität.

Vom Data Traveler Ultimate GT soll es zwei Versionen geben: eine mit 1 TByte und eine mit 2 TByte. Er erreicht damit eine Speicherkapazität, die es bisher einzig von sehr wenigen externen SSDs wie Samsungs Portable SSD T3 oder - hier häufiger - in Form von externen Festplatten gibt.

Zwar ist der Data Traveler Ultimate DT mit Maßen von 72 x 27 x 21 mm alles andere als kompakt, aber immer noch kleiner als eine 2,5-Zoll-Festplatte samt Gehäuse.

Kingston zeigt zwar eine große Tabelle mit Aussagen, dass 2 TByte unter anderem für 96 installierte Spiele reichen sollen, nennt aber keinerlei Transferraten.

 

Ganz anders Sandisk, das Unternehmen will aber auch den bisher flottesten USB-Stick haben. Der Extreme Pro erreicht dem Hersteller zufolge eine sequenzielle Lesegeschwindigkeit von bis zu 420 MByte pro Sekunde und soll bis zu 380 MByte pro Sekunde schreiben.

Das sind hohe Werte, die aber unter denen liegen, die mit USB 3.1 Gen2 möglich wären. Tatsächlich befinden sich die Datenraten noch im Bereich von USB 3.1 Gen1, sprich USB 3.0 - da verwundert auch der Anschluss vom Type A statt Type C nicht.

Der Extreme Pro speichert 256 GByte an Daten und unterstützt eine 128-Bit-Verschlüsselung per mitgelieferter Software.

Kingston verkauft den Data Traveler Ultimate GT ab Februar 2017 für einen unbekannten Preis - wahrscheinlich fast vierstellig. Sandisk wiederum möchte den Extreme Pro ab Ende Januar für 150 Euro in den Handel bringen.