Club MLSNET

Der Treffpunkt für IT-Interessierte

Wieso nicht Du?

Wer wird Millionär?

Bei uns hast Du die Chance mit nur 50 Cent Milionär zu werden!

Denn nur bei uns gibt es das Sonderangebot von Tipp24:

3 Felder EuroJackpot für nur 50 Cent!

Angebot gültig nur für Neukunden. Spielteilnahme ab 18. Glücksspiel kann süchtig machen. Mehr Infos unter BZgA.de

Wer hat's erfunden?

Wer hat's erfunden?

Alan Turing gilt als Vordenker des Computers. Da ist er nicht der einzige. Schon Charles Babbage, geboren 1791, konzipierte eine Rechenmaschine mit Arbeitsspeicher.

Konrad who? In den angelsächsischen Ländern ist der Name des deutschen Computerpioniers Konrad Zuse (1910 - 1995) weitgehend unbekannt. Während Zuse hierzulande als Erfinder der modernen Rechenmaschine gefeiert wird, gewissermaßen als Bill Gates der Computer-Steinzeit, ist er amerikanischen Technikhistorikern oft allenfalls eine Fußnote wert.

Das hat seinen Grund darin, dass Zuse im nationalsozialistischen Deutschland isoliert vor sich hin tüftelte.

Weiterlesen ...

Was bringt eine ergonomische Maus?

ergonomische Maus

Eine ergonomische Maus stellt ein kleines, bisweilen unterschätztes Mosaikteil in einem ergonomischen Gesamtkonzept dar. Oft wird über die bestmögliche Sitzhaltung reflektiert, die Position und Belastung von Handgelenk und Unterarm aber wenig diskutiert.

Doch je nach Art der Arbeit, können das Handgelenk und der Mausarm überdimensional stark beansprucht werden. Die andauernde unflexible Haltung zieht nicht selten gesundheitliche Einschränkungen und Arbeitsausfälle nach sich.

Weiterlesen ...

Smiley vs J

Smiley vs J

Wieso steht in Mails ein J, wo ein Smiley stehen sollte?

Eigentlich wollte der Absender ein Smiley per Mail verschicken. Angekommen ist ein kryptisches J. Schuld ist Microsofts und dessen verrückteste Schriftart - Wingdings.

Ironie in E-Mails kann gefährlich sein. "Wir fangen wie immer unpünktlich an", schreibt der Absender in einer Einladung. Will er ganz sichergehen, dass die Pointe verstanden wird, ergänzt er lieber noch einen Smiley: "Wir fangen wie immer unpünktlich an :-)", das klingt gleich ganz anders.

 

Weiterlesen ...

GPD Pocket - das winzige Laptop

GPD Pocket - das winzige Laptop

Auf den ersten Blick sieht der GPD Pocket aus wie ein extrem geschrumpftes Macbook. Dennoch kommt er mit vollwertigem Windows 10.

Der chinesische Hersteller GPD hat sich auf ungewöhnliche Geräte spezialisiert. Das Mini-Notebook GPD Pocket macht da keine Ausnahme: Der PC misst nur 182 x 109 x 20 mm und wiegt gerade einmal ein halbes Kilo. Dennoch hat der Laptop eine vollwertige Tastatur, Windows 10 und alles, was wir von einem Notebook erwarten.

Der GPD Pocket ist so klein, das wir ihn sogar in die Tasche einer Herrenjeans stecken können. Das sieht zwar eigenartig aus, geht aber mit anderen kleinen Notebooks definitiv nicht. Ist das Gerät nur eine Spielerei oder lässt es sich auf dem Laptop wirklich arbeiten? Das hat man in verschiedene Tests untersucht und die Ergebnisse waren unerwartet. 

Weiterlesen ...

Super USB Sticks

Super USB Sticks

Superlative bei USB-Sticks: Größer und schneller als alle bisherigen sollen die neuen von Kingston und Sandisk sein.

Kingston hat den größten USB-Stick, mit 2 TByte Kappazität, Sandisk den schnellsten, mit einem Datentransfer von 420 MByte pro Sekunde!

Das alles hat seinen Preis.

 

Weiterlesen ...

Display von LG - einrollbar!

LG hat ein neues Display entwickelt, so dünn und flexibel, das es sich wie eine Zeitung ein rollen läßt.

Es ist ein Prototyp bei dem LGs OLED-Technologie zum Einsatz kommt. Bisher hat LG dieses Display nur hinter verschlossenen Türen gezeigt.

Der südkoreanische Hersteller LG arbeitet bereits seit Jahren an äußerst dünnen und flexiblen Panels. Im Mai 2015 präsentierte LG einen nur 0,97 Millimeter dünnen Tapeten-Fernseher mit einem solchen OLED-Panel.

Weiterlesen ...

Externe Festplatte: was ist zu beachten?

Computer Tastatur reinigen

Klein und sehr flexibel: Externe Festplatten sind nicht ohne Grund beliebt, denn sie eignen sich nicht nur zum Sichern großer Datenmengen am PC, sondern auch als Aufzeichnungsmedium für immer mehr Fernseher und HDTV-Receiver. Beim Kauf kommt es allerdings nicht nur auf das Fassungsvermögen an. Wir erklären die unterschiedlichen Einsatzzwecke externer Festplatten.

Zuerst lohnt es zu überlegen, worauf es ankommt, denn der Zweck der zu erwerbenden Festplatte sollte das erste Entscheidungskriterium sein. Wer stattdessen nur auf den Preis schaut, ist oft falsch beraten, denn er bekommt weder eine besonders schnelle, leichte, leise noch Strom sparende Platte.

Weiterlesen ...

Computer Tastatur reinigen

Computer Tastatur reinigen

Die neue Tastatur sieht nach wenigen Wochen bereits aus, als ob Sie im Schlamm gebadet hätte? Dann ist es dringend an der Zeit, das Eingabegerät zu putzen.

Wir erklären Ihnen, wie Sie Ihre Tastatur wieder richtig sauber bekommen, damit Sie nicht alle paar Monate eine neue kaufen müssen.

Neue Tastaturen gibt es bereits für kleines Geld. Doch wer hat schon Lust, in regelmäßigen Abständen eine neue Tastatur zu kaufen, wenn die alte doch noch funktioniert. Nur der Dreck stört. Dabei ist das Reinigen der Tastatur ganz einfach.

Weiterlesen ...

Wenn der Drucker blass druckt

Drucker

Wenn die Tinte fast alle ist - was können Sie tun?

Druckt Ihr Drucker nur noch blass aus, kann das an verstopften Düsen liegen.

Die meisten Geräte können dieses Problem selber beheben.

Weitere Ursachen und die dazu passende Fehlerbehebung beschreiben wir in den nächsten Zeilen.

Weiterlesen ...

Was ist ein USB Hub?

USB Hub

Geht es um USB-Verbindungen, tritt oft der Begriff USB-Hub auf. In diesem Beitrag wird erklärt, was ein Hub eigentlich ist und wofür Sie ihn benötigen.

Ein USB-Hub lässt sich mit einer Mehrfach-Steckdose vergleichen, also ein Gerät mit mehreren USB-Anschlüssen:

Der Hub wird per USB-Kabel an den Computer angeschlossen. Nun können Sie alle USB-Geräte wie externe Festplatten, USB-Sticks oder Drucker an den Hub anschließen.

 

Weiterlesen ...

Was sind eigentlich Netbooks?

Obwohl Netbooks ein Trend des Jahres 2008 ist, gab es die ersten Netbooks schon 1999. Damals brachte Psion den "netBook" heraus. Die Geräte haben sich damals allerdings nicht durchgesetzt.

Bei der neuen Geräte-Kategorie "Netbook" handeln es sich um Mini-Notebooks mit abgespeckter Hardware und einem Preis, der zwischen 200 und 400 Euro liegt.

Das erste Netbook in dieser Geräte-Kategorie ist das EEE PC 701 von Asus. Selbstverständlich gab es davor auch schon kleine Notebooks. Doch die bezeichnet man eher als Subnotebook, die eine deutlich höhere Leistung und entsprechend teurer als Netbooks sind.

Netbooks sind vergleichsweise langsam, aber wegen dem geringen Preis überraschend beliebt.

Weiterlesen ...

Benutzung von SSDs - wichtige Tipps

SSDs machen einen Windows-PC enorm schnell. Doch damit Solid State Drives optimal und störungsfrei funktionieren, brauchen Sie eine korrekte Konfiguration und die richtigen Tipps und Tools.

SSDs sind anders als gewöhnliche Festplatten. Sie benötigen TRIM und AHCI, Firmware und Spare Area. Übliche Windows-Einstellungen wie die automatische Defragmentierung sind sogar schädlich.

Die korrekte Konfigura­tion erfordert also einiges an Know-how.

Damit Ihre SSD lange hält, was sie verspricht, haben wir die wichtigsten Tipps und Tools zusammengestellt.

Weiterlesen ...

Blue-Ray-Disc Brenner

Die Blu-ray-Brenner basieren auf der Technik für die Blu-ray Disc und können Blu-ray-Rohlinge (BD-R) mit Daten beschreiben. Die Funktionsweise des Brennens und der Aufbau der Rohlinge ist den Verfahren zum Brennen von CD-ROMs und DVDs sehr ähnlich. Mit dem Unterschied, dass die Strukturen feiner und die Toleranzen enger sind.

Die Datenträgerschicht der BD-R befindet sich unter einer 0,1 mm dicken Schutzschicht. Zweilagige BD-Rs (45 GByte) haben sogar nur eine Schutzschicht von 0,075 mm. Sozusagen ein Hauch von Nichts.

Durch den geringen Abstand zur Schutzschicht und die kürzere Wellenlänge kann der Laser stärker fokussiert werden und dadurch kleinere Markierungen in die Datenschicht brennen. Die feinere Struktur hat den Nachteil, dass der Laser empfindlicher bei Kratzern und Verunreinigungen reagiert.

Weiterlesen ...

200 Mil. PCs laufen schon mit Windows10

Laut Microsoft ist Windows 10 bereits auf 200 Mio. PCs im Einsatz.

Am Anfang des Jahres 2016 hat sich Microsoft offiziell zur aktuellen Verbreitung von Windows 10 geäußert. Zuletzt hatte Microsoft im Oktober 2015 die Zahl der Rechner, auf denen Windows 10 läuft, mit 110 Millionen beziffert.

Drei Monate später gibt Microsoft die Anzahl der Windows-10-PCs mit "mehr als 200 Millionen Geräten weltweit" an.
"Mit mehr als 11 Milliarden Stunden Laufzeit alleine im Dezember nutzen die Kunden Windows 10 mehr als jede Version zuvor", so Microsoft in einer Mitteilung.

Weiterlesen ...

Mobile Computer

Ein normaler Standard-Computer besteht in der Regel aus lauter Einzelteilen, wie Gehäuse (Tower, Desktop), Bildschirm und Tastatur.

Alles zusammen lässt sich nur sehr umständlich für wechselnde Einsatzorte verwenden. Damit ein tragbarer Computer für den mobilen Einsatz taugt, darf die Ausstattung und Leistung dem eines stationären Systems in nichts nachstehen.

Wegen der wesentlich kleineren und dadurch aufwendigeren Technik sind mobile Computer teurer als stationäre Computer.

Weiterlesen ...

Der PC - eine Kurzhistorie

Es gibt wohl kaum eine so kontroversielle Story über ein erfolgreiches Produkt als die des Personal Computers.

Obwohl weder der Prozessor, noch das Betriebssystem bei weitem nicht das Beste sind, was die Technik verfügbar hat, ist der "PC" ein Hit.   Vor dem PC - sowie er von Big Blue konzipiert wurde - gab es schon Computer, die man durchaus "personal" bezeichnen durfte.

Mitte der 70er Jahre brachte die Firma MITS (Micro Instrumentation and Telemetry Systems) mit dem Altair im amerikanischen Magazin "Popular Electronics" einen Bausatz, "der es mit handelsüblichen Modellen aufnehmen kann" so eine Werbebroschüre. Von wegen Aufnehmen; auf dem Altair mussten die einzelnen Bits mit Kippschaltern eingegeben werden.

Das waren noch Zeiten.

Weiterlesen ...